Monica Duca Widmer

Monica Duca Widmer ist seit dem 1. Januar 2016 Mitglied des ENSI Rats.

Nachdem sie Erfahrungen auf internationaler Ebene in der Lebensmitteindustrie sammeln konnte, fokussierte sie sich ab 1990 auf Verfahrenstechnik und Sicherheit im Umweltschutzbereich und gründete im Jahre 1992 die Ecorisana SA, welche im Bereich Altlastensanierung, Abfallentsorgung und Sicherheit tätig ist.

Nach ihrem Diplom als Chemieingenieurin an der ETH Zürich (ETHZ)und das Doktorat an der Università degli Studi di Milano, absolvierte Monica Duca Widmer eine Weiterbildungen an der Universität St. Gallen im «Center for Corporate Governance»,  sowie an der ETHZ zu Sicherheit in chemischen und verfahrenstechnischen Anlagen. Parallel zu ihren wissenschaftlichen Tätigkeiten sammelte sie verschiedene Erfahrungen in der Leitung von Betrieben und Stiftungen. Unter anderem war sie von 1995 bis 2007 Mitglied der Eidgenössischen Kommission für ABC-Schutz (KomABC), von 1998 bis 2008 Mitglied des ETH-Rates und von 2004 bis 2015 Mitglied des Fachhochschulrates der Scuola Universitaria della Svizzera Italiana (SUPSI). Sie ist amtierendes Mitglied der Eidgenössische Kommunikationskommission ComCom (Vizepräsidentin), des UNI-Rates Luzern und der Eidgenössischen Energieforschungskommission (CORE). Weiter ist sie Vizepräsidentin der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) sowie Präsidentin des Verwaltungsrats der Migros Tessin. Sie engagiert sich in Stiftungen, welche die Forschung auf wissenschaftlichen Gebieten fördern. Monica Duca Widmer ist Mitglied des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA), der Swiss Engineering (STV) und der Schweizerischen Vereinigung der Ingenieurinnen (SVIN).

Seit Dezember 2016 ist sie Präsidentin des Universitätsrates der Università della Svizzera Italiana (USI).