News

Jährlich definiert der ENSI-Rat im Rahmen der Leistungsvereinbarung Ziele für die Geschäftsleitung des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI. Diese orientieren sich an den strategischen Zielen, die im für jeweils vier Jahre geltenden Leistungsauftrag festgehalten sind.

Weiterlesen...

Der ENSI-Rat wird ab dem 1. April 2017 wieder sieben Mitglieder umfassen. Der Bundesrat hat Martin A. Zimmermann zum Nachfolger von Karine Rausis ernannt. Der 65-Jährige verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Reaktorforschung. Martin Zimmermann hat an der ETH Zürich Physik studiert. Von 1980 bis 2016 war er in verschiedenen Funktionen […]

Weiterlesen...

Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI hat im vergangenen Jahr seine gesetzliche Aufgabe wahrgenommen und die gesetzten Ziele erreicht. Zu diesem Schluss kommt der ENSI-Rat in seinem Tätigkeits- und Geschäftsbericht, den der Bundesrat heute zur Kenntnis genommen hat. „Die im Leistungsauftrag und der Leistungsvereinbarunggesetzten Ziele hat das ENSI erreicht. Seine Aufsichtsaufgaben hat es kompetent und wirksam wahrgenommen“, […]

Weiterlesen...

Jährlich definiert der ENSI-Rat im Rahmen der Leistungsvereinbarung Ziele für die Geschäftsleitung des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI. Diese orientieren sich an den strategischen Zielen, die im für jeweils vier Jahre geltenden Leistungsauftrag festgehalten sind.

Weiterlesen...

Monica Duca Widmer ist seit dem 1. Januar 2016 Mitglied des ENSI Rats. Nachdem sie Erfahrungen auf internationaler Ebene in der Lebensmitteindustrie sammeln konnte, fokussierte sie sich ab 1990 auf Verfahrenstechnik und Sicherheit im Umweltschutzbereich und gründete im Jahre 1992 die Ecorisana SA, welche im Bereich Altlastensanierung, Abfallentsorgung und Sicherheit tätig ist. Nach ihrem Diplom […]

Weiterlesen...

Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI hat im vergangenen Jahr die Ziele erreicht, die im Leistungsauftrag und in der Leistungsvereinbarung vorgegeben wurden. Zu diesem Schluss kommt der ENSI-Rat in seinem Tätigkeits- und Geschäftsbericht 2014 zuhanden des Bundesrats. Schwerpunkte des vergangenen Jahres waren unter anderem die Vorbereitung auf neue Herausforderungen bei der Aufsicht. Gemäss seinem gesetzlichen Auftrag legt […]

Weiterlesen...

Hans-Jürgen Pfeiffer kandidiert nicht für eine weitere Amtsperiode im ENSI-Rat Der Bundesrat wird bis Ende dieses Jahres den ENSI-Rat für die nächste Amtsperiode neu wählen. Hans-Jürgen Pfeiffer tritt nach zwei Amtsperioden nicht mehr an. Aus Altersgründen beendet er seine Mitarbeit im strategischen und internen Aufsichtsorgan des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI. Der ENSI-Rat bedauert den Entscheid. „Hans-Jürgen […]

Weiterlesen...

Aufsichtsbehörden über die nukleare Sicherheit müssen unabhängig sein. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI erfüllt diese Anforderung und stützt sich dabei auf internationale, nationale und interne Vorgaben. Die Unabhängigkeit der Aufsichtsbehörde ist eine internationale Vorgabe. Die internationale Atomagentur IAEA stellt Anforderungen an die Unabhängigkeit der nuklearen Aufsichtsbehörden. Sie fordert insbesondere die organisatorische Unabhängigkeit und die effektive, unabhängige […]

Weiterlesen...